Zürich HB: 8:00 bis 20:00 Uhr Zwar finden am Digitaltag schweizweit Veranstaltungen statt. Die grosse Halle des Bahnhofs Zürich bildet jedoch das Herzstück. Hier sind zahlreiche Unternehmen vertreten, welche ihre digitalen Projekte präsentieren. Weitere Knotenpunkte bilden die Bahnhöfe Genf, Lugano und Chur.

­Erleben Sie am 21. November, welche Chancen die Digitalisierung bietet. Am ersten Schweizer Digitaltag präsen­tieren landesweit 40 Unternehmen und Institutionen ihre Visionen.

Bern: 

Bahnhof Wankdorf – 8:00 bis 18:00 Uhr

Wer den Hauptsitz der Post besuchen möchte, muss nicht zu Fussgehen. Das autonom fahrende SmartShuttle von Postauto, sonst in Sion, bringt Besucher vom Bahnhof Wankdorf zum Postgebäude.

RUAG – 9:00 bis 20:00 Uhr
Dass der Industrie- und Rüstungskonzern Ruag seine Türen öffnet, kommt selten vor. Zu sehen bekommen Besucher etwa, wie Ruag die Spezialisten in der Abwehr von Cyberattacken schult.

Schweizerische Post – 8:15 bis 17:00 Uhr
Besuchen Sie den Hauptsitz der Schweizerischen Post – zum Meet and Greet mit Drohnen und Robotern. Der gelbe Riese zeigt den Besuchern, wie solche Ideen entwickelt werden. An verschiedenen Marktständen gibt es zudem zehnminütige Präsentationen zu den neuen Technologien.

Chur: 

Gürtelstrasse – 14 8:00 bis 20:00 Uhr
Graubündens verschlungene Talschaften erschweren die wirtschaft­liche Entwicklung. Doch die Digi­-talisierung lässt die Distanzen verschwinden und die Täler näher zusammenrücken. Wie genau, das präsentiert der Kanton in Chur an der Gürtelstrasse 14.

Genf Cornavin: 6:00 bis 20:00 Uhr Was bewirkt die Digitalisierung in der Luft? Am Bahnhof Genf Cornavin stellt die Swiss neue Technologien vor, die besonders in den C-Series-Flugzeugen zum Einsatz kommen.

Genf: 

Bahnhof Genf Cornavin– 6:32 bis 20:35 Uhr
Zwischen Genf und St. Gallen verkehrt ein speziell von den SBB eingerichteter Zugwagen. Im ein­maligen Digitalwagen reisen prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft. Es gibt natürlich aber auch noch freie Plätze für am Thema Digitalisierung Interessierte. Präsentiert werden etwa künftige Formen der Zusammenarbeit.

Härkingen SO:

Paket- und Briefzentrum – 8:00 bis 17:00 Uhr
Der Online-Handel hat bei der Post eine regelrechte Paket-Flut ausgelöst. Doch wie meistert sie das Sortieren und Verteilen? Einblick erhalten Besucher in den Paketzentren Härkingen SO, Daillens VD und Zürich-Mülligen.

Kloten, Flughafen

9:00 bis 19:00 Uhr
Die Flughafen Zürich AG und Swiss bieten einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der Luftfahrt-Industrie. So erfahren interessierte Besucher etwa, wie sich Crew-Mitglieder vor dem Abflug jeweils vorbereiten, wobei ihnen das digitale FlyPad hilft und wie es in der neuen Boing 777-300 ER aussieht – Virtual Reality Brillen machen es möglich.

Nidau BE: 

Aarbergstrasse 5 – 9:00 bis 17:00 Uhr
Schon mal vom Darknet gehört? Dem Bereich im Internet, den man nicht einfach via Google finden kann? Wo auch illegale Ware gehandelt wird? Die Berner Fachhochschule zeigt, was dort alles abläuft.

St. Gallen: 

Swisscom Shop – 10:00 bis 18:00 Uhr
Hier erhalten Interessierte einen Crashkurs zur Smartphone-Nutzung. Gleiche Kurse gibt es auch in den Swisscom-Shops in Baden, Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern, Neuenburg, Winterthur und Zürich.

Lugano 9:00 bis 18:00 Uhr Die Credit Suisse lädt auf eine Reise durch die digitale Welt des Geldes ein. Dazu gibt es für Besucher einen Parcours mit verschiedenen Posten – von Virtual-Reality-Brillen über Einkaufen mit dem Smartphone bis zur Bekanntschaft mit einem Roboter. Dasselbe Programm findet auch in CS-Filialen in Basel, Bern, Genf, Winterthur und in einem Pop-up Store im Bahnhof Zürich statt.

Zürich, Hauptbahnhof

8:30 bis 19:30 Uhr
Dank moderner Technik der nächsten Erkältung trotzen? Wie das gehen soll, zeigt die Migros etwa mit ihrer Gesundheitsplattform iMpuls.

9:30 bis 18:30 Uhr
Bereits einmal in die virtuelle Realität eingetaucht? Die Blick-Gruppe und Valora zeigen Ihnen, wie Sie Videos neu erleben können. Schauen Sie in den Blick-Newsroom, nehmen Sie in einem Kampfjet Platz oder spielen Sie mit Belinda Bencic Tennis.

13:00 bis 19:30 Uhr
Wir werden immer älter. Auch dank neuer Technologien. Das hat grosse Auswirkungen auf Beruf, Familie und Gesellschaft. Der Lebensversicherer Swiss Life präsentiert 44 realistische Szenarien für die Zukunft.

8:30 bis 19:30 Uhr
Erleben Sie eine von den SBB veranstaltete Tour durch den Hauptbahnhof – und zwar mit Hilfe von Augmented Reality. Auf spielerische Art erleben Sie so einen Einblick in die Zukunft der Mobilität.

8:30 bis 19:30 Uhr
Vielleicht haben Sie schon von der Digitalwährung Bitcoin und der dahinter stehenden Technologie namens Blockchain gehört. Das Beratungsunternehmen EY zeigt, wie diese Blockchain funktioniert – und was sich mit diesem Prinzip noch machen lässt.

8:30 bis 19:30 Uhr
Elektronische Patientendossiers, Rezepte aufs Smartphone, Gesundheitschips unter der Haut – das sind nur die ersten Wegbereiter bei der Digitalisierung der Gesundheitsbranche. Das Beratungsunternehmen PwC führt ein öffentliches Brain-storming durch. Ideen sind gefragt.

8:30 bis 19:30 Uhr
Den Computer allein mit Gedanken steuern: Klingt nach Science-Fiction, ist aber möglich. Die Zürcher Hochschule der Künste und die ETH zeigen in einem Videospiel, wie das geht.

8:30 bis 19:30 Uhr
Die Digitalisierung hat die Medienlandschaft mächtig umgepflügt. SRF, sowie BILANZ, BLICK, Handelszeitung und Schweizer Illustrierte zeigen, wie sie mit dem Wandel in der Branche umgehen.

8:30 bis 19:30 Uhr
Weihnachten steht kurz vor der Tür. Backen Sie deshalb schon jetzt Guetsli – mit dem 3D-Drucker! Am Swisscom-Stand können Sie eigene Guetsliformen entwerfen und diese gleich noch drucken lassen.

12:30 bis 17:45
Viktor Giacobbo steigt in den digi­talen Boxring. In der Rolle als Digitalisierungs-Kritiker bietet er je einen 15-minütigen verbalen Schlagabtausch mit den CEOs von Post (Susanne Ruoff), Ringier (Marc Walder), SBB (Andreas Meyer) und Swisscom (Urs Schaeppi).